Theatergruppe „Phönix“

Phönix? Sicher fragen Sie sich, was das ist.
Ein mythologisches Fabelwesen, ein Vogel, der verbrennt und im Stande ist aus seiner Asche wieder neu zu entstehen. Diese Vorstellung findet sich heute noch in der Redewendung „Wie ein Phönix aus der Asche…“
für etwas, was schon verloren geglaubt war, aber im neuen Glanz wieder erscheint. Es hat ebenso wenig mit diesem „Phoenix aus der Asche“, als mit dem Ereignis- und dem Dokumentationskanal der öffentlich-rechtlichen Sendanstalten zu tun. Bei Phoenix handelt es sich in diesem Fall, um eine Theatergruppe.
Die Theatergruppe des Evangelische Stadtmission Halle e.V.
Diese Theatergruppe besteht seit nun mehr 1997. Ins Leben wurde sie von Silvia Kastler. Seitdem hat sich das Repertoire erweitert.

Repertoire

(Inzenierungen, die Sie buchen können)
„Max und Moritz“
„Von einem der auszog das Fürchten zu lernen“
„Ingeborg“
„Vom Baum der kein Baum sein wollte“
„Die Kommode“
„Pittiplatsch und das Geburtstagspferd“
„Hokuspokus oder wie lasse ich meinen Mann verschwinden“
„Ebenezer Scrooge – die Weihnachtsgeschichte“
„Nathan der Weise“

Seit Mai 2006 wurden unter anderem Premieren in folgenden Stücken aufgeführt:
„Die wundersame Errettung von Caroline Unverzagt“
„Die wundersame Errettung des Weihnachtsmannes“
„Vom Baum der kein Baum sein wollte“
„Pittiplatsch und das Geburtstagspferd“

Die Theatergruppe „Phönix“ besteht aus 22 Mitgliedern (von 8 Jahren bis 71).
Ort: Der große Speisesaal der evangelischen Stadtmission im Weidenplan 3-5
Wir spielen auch auf Anfrage!

Kontakt
Büropunkt
Telefon 0345 2178 143
E-Mail bueropunkt@stadtmission-halle.de