Recycling

In Oppin betreibt die Evangelische Stadtmission Halle Eingliederungshilfe gGmbH auf der Grundlage der Immissionsschutzrechtlichen Genehmigung vom 12.10.2005 vom Landesverwaltungsamt (LVwA) einen Entsorgungsfachbetrieb gemäß §§ 56 und 57 KrWG. Eine Erstbehandlungsanlage gemäß §§ 20 und 21 des Elektro- und Elektronikgesetzes (ElektroG) zur Aufbereitung von Elektro- und Elektronikschrott, sowie Kühlgeräten (einschließlich der Lagerflächen).

Die Anlage ist als Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) zugelassen.

Arbeitsinhalte

  • Zerlegung von Haushaltsgroßgeräten der Sammelgruppe 1 mit Schadstoffentfrachtung
  • Trockenlegung von Kühlgeräten der Sammelgruppe 2,
  • Rückgewinnung von FCKW und Öl sowie deren ordnungsgemäße Entsorgung
  • Demontage und Entsorgung von Bildschirmgeräten der Sammelgruppe 3
  • Zerlegung von Haushaltskleingeräten der Sammelgruppe 5
  • Demontage von Bauteilen in sortenreine Fraktionen
  • Aufarbeitung von Cu-Kabeln sowie Kabel schälen (5-90 mm)
  • Rückgewinnung von Schrott und Nichteisen-Metallen
  • Sortenreine Rückgewinnung von Kunststoffen zur Wiederaufarbeitung

[ Neu ] in Oppin

  • Kaminholzverkauf aus der Herstellung vom Kaminholzhof in Teutschenthal
  • Papierankauf (Zeitungen, Broschüren, etc.)
  • Ankauf von Schrott- und Metallen zu fairen Preisen (börsenorientierte Tagespreise)
Kontakt
Ihr Ansprechpartner
Herr Guido Huhndorf
Abteilungsleiter
Telefon 034604 24912
Telefax 034604 24930
E-Mail huhndorf@stadtmission-halle.de
Herr Huhndorf