Floristikladen renoviert

FloristikladenDer Floristik-Werkstattladen auf dem Krankenhausgelände des Martha-Maria Krankenhauses in Halle-Dölau, der von der Werkstatt der Evangelischen Stadtmission Halle betrieben wird, hat einen frischen Anstrich bekommen. In enger Abstimmung zwischen der Abteilung Technik im Krankenhaus und dem Werkstattleiter Christian Groh wurde eine Generalsanierung innen und außen durchgeführt.

Nicht nur das Dach wurde mit neuen Schindeln gedeckt, auch wurde eine Wärmedämmung außen angebracht. Im Innenraum zeigt sich das Haus jetzt in neuer Optik: Die Tischlerei der Werkstatt in Johannashall hat den Innenausbau selbst bewerkstelligt. Auf Wunsch der Mitarbeitenden des Geschäfts wurde aus massivem Holz eine Theke mit weiß lasiertem Holz eingebaut, die viel Platz lässt für das Binden kreativer Sträuße oder Gestecke. Außerdem entstand hinter dem Haus ein Anbau, welcher in Verbindung mit einer Kühlzelle dafür sorgt, dass die Blumen auch bei hochsommerlichen Temperaturen lange frisch bleiben.

die neue ThekeFür die Dauer der Sanierung war der Blumenladen einige Wochen lang provisorisch in einem der Pförtnerhäuschen an der Schranke untergebracht. „Das war zwar ganz gemütlich, aber auf Dauer eben doch etwas eng, und wir konnten die anderen Produkte aus unserem Hofladen wie Säfte und Fruchtaufstriche nicht anbieten. Dafür ist jetzt endlich wieder Platz“ freuen sich die Angestellten im Blumenladen.

Insgesamt erfreut sich der Floristik-Werkstattladen stetig steigender Beliebtheit. Nicht nur bei Patienten, Mitarbeitenden und Besuchern des Krankenhauses, sondern auch viele Dölauer kaufen ihre Blumen dort, weil die Auswahl gut, die Preise moderat und die Sträuße liebevoll und kreativ gebunden sind. Und zu den jeweiligen Saisonzeiten kann man dort auch Most, Kirschen, Keramik oder andere Erzeugnisse der Einrichtung bekommen.

weitere Information zum Florisktikladen

Artikel auf der Internetseite des Krankenhauses Martha-Maria in Halle-Dölau