Die Kirschernte hat begonnen!

Schon in den frühen Morgenstunden treffen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der grünen Gruppe der Evangelischen Stadtmission Halle in den Gruppenräumen der Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Johannashall. In gemeinsamer Planung werden die Gruppen und deren Aufgaben aufgeteilt, bevor es in die Plantage zur Ernte geht.
Gemeinsam werden die Kirschen unterschiedlicher Sorten (Samba, Canada Giant, usw.) auf einer Fläche von einem Hektar in Eimern gesammelt und dann zusammengetragen. Dabei arbeiten immer zwei Beschäftigte an einem Baum, wobei bei einer Baumhöhe von durchschnittlich drei Metern nicht auf einen Pflückschlitten verzichtet werden kann.
Um die Qualität so hoch wie möglich zu halten, werden selbstverständlich beschädigte oder verfaulte Kirschen aussortiert. Aus diesem hohen Anspruch an unsere Arbeit erhalten die Kirschen die Handelsklasse 1 und können weiter zum Verkauf. Die Evangelische Stadtmission Halle arbeitet dabei mit überregional bekannten Partnern zusammen. Über 80% unseres Bestandes wird allein von Saale-Obst aufgekauft und findet sich somit in verschiedenen Lebensmittelhändlern wie Aldi oder Edeka wieder.
Einen Teil unserer Kirschen (etwa 20%) stellen wir für den freien Verkauf in unserem Hofladen zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie die Früchte der Stadtmission aber auch ganzjährig in unseren Fruchtaufstrichen wieder, welche wir seit einiger Zeit auch in zuckerreduzierter Variante anbieten. Auch diese können Sie in unserem Hofladen am Weidenplan 3, in 06108 Halle (Saale), zu den unten stehenden Öffnungszeiten erwerben.

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 10.00 Uhr – 16.00 Uhr