Sie begeistern sich für ein Tätigkeitsfeld voller Leben, täglichen Herausforderungen und einem spannenden Mix aus routiniertem und situativem Handeln? Sie bauen gern Beziehungen zu ihren Mitmenschen auf, wollen Nähe geben und können doch Distanz wahren? Sie wollen Ihr erlerntes Wissen in der Praxis anwenden und die Wohnbereichsleitung in unserem Wohnbereich „Stephanus“ übernehmen?

So sieht Ihr Arbeitsalltag aus:
– Sie planen, organisieren und setzen die gegebenen Konzepte und deren Weiterentwicklung im Wohnbereich um.
– Die Koordination der pädagogischen, lebenspraktischen und pflegerischen Unterstützung sowie die Betreuung der Bewohner mit Behinderung ist Ihr Aufgabenschwerpunkt.
– Förderung und Entwicklung der Ihnen anvertrauten Menschen hin zu einer selbstbestimmten Lebensweise bei bestmöglicher Lebensqualität bereitet Ihnen große Freude.
– Sie erstellen und besprechen Förderpläne u.ä. mit den Leistungsempfängern und deren Eltern, Betreuern, sowie anderen Fachkräften und -diensten.
– Der wirtschaftliche, fach- und sachgerechte Einsatz von Hilfsmitteln, Materialien und weiteren Ressourcen ist eine Grundvoraussetzung für Ihre Arbeit.
– Sie führen weitere Tätigkeiten in Absprache mit dem Vorgesetzten durch und gestalten gemeinsam die Zukunft.

Das wünschen wir uns von Ihnen:
– Sie haben ein Studium im Bereich Sozialpädagogik, oder eine Ausbildung im sozialen Bereich, z.B. als Heilerziehungspfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger oder Altenpfleger abgeschlossen.
– Ihr vertieftes Fachwissen und die Kompetenzen in den Tätigkeitsbereichen Betreuung, Pflege und Erziehung bringen unsere und Ihre tägliche Arbeit weiter nach vorn.
– Sie sind flexibel, verantwortungsbewusst und haben eine herzliche und wertschätzende Art im Umgang mit Ihren Mitmenschen.
– Eigenverantwortliches Denken und Handeln ist Ihre Stärke, Sie erkennen komplexe Fragestellungen und können diese lösen.
– Sie besitzen ein hohes Einfühlungsvermögen für soziale Situationen.
– Sie können mit dem PC umgehen, da wir unsere Arbeit digital dokumentieren.
– Die Identifikation mit christlichen Werten ist uns sehr wichtig.
– Der Führerschein der Klasse B räumt Ihnen und uns die notwendige Flexibilität ein.

Das dürfen Sie erwarten:
– Es erwarten Sie hoch motivierte Kolleginnen und Kollegen und ein an Qualität orientiertes Unternehmen.
– Wir unterstützen Sie bei der Vereinbarkeit von Freizeit, Familie und Beruf und gehen mit Ihnen auch gern neue Wege.
– Sie erhalten ein attraktives Gehalt nach den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Mitteldeutschland einschließlich Jahressonderzahlung und betrieblicher Altersvorsorge.
– Sie nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen teil.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren:
Norbert Wendt
Geschäftsbereichsleiter stationäres Wohnen
T 03452178-145

Senden Sie Ihre Bewerbung als PDF bis zum 15.08.2019 an
bewerbung@stadtmission-halle.de

Postanschrift:
Ev. Stadtmission Halle Eingliederungshilfe gGmbH,
Weidenplan 3-5,
06108 Halle (Saale).