Hallesche Tafel

In der Halleschen Tafel haben Menschen in schwierigen sozialen Lebenssituationen die Möglichkeit, sich zu einem geringen symbolischen Betrag zusätzlich zur staatlichen Unterstützung mit Lebensmitteln zu versorgen. Die Mitarbeiter, Beschäftigte der Werkstatt und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Halleschen Tafel sorgen täglich dafür, dass die Spenden von Einzelhändlern, Großspendern, Bäckereien und Supermärkten für die Kunden der Halleschen Tafel zur Verfügung stehen. Täglich holen zwei Lieferwagen Lebensmittel und Non-Food-Produkte in Halle und Umgebung ab. In der Warenannahme wird die Ware umsichtig und schnell sortiert. Nur qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel kommen auf den Ladentisch der Tafel. 

Um Kunden bzw. Kundin der Halleschen Tafel zu werden, muss die Bedürftigkeit nachgewiesen werden. Für freiwerdende Plätze wird eine Warteliste geführt.

Die Hallesche Tafel besteht seit 1997 unter der Trägerschaft des Evangelischen Stadtmission Halle e.V. Sie ist Mitglied im Landesverband der Tafeln in Sachsen-Anhalt e.V. und dem Bundesverband der Tafeln e.V. Informationen zu den Tafeln in Deutschland finden Sie auf der Homepage des Bundesverbandes: www.tafel.de oder des Landesverbandes: www.tafeln-sachsen-anhalt.de/

Die Tafeln sind eine freiwillige Leistung von gemeinnützigen Trägern, die für diese Arbeit auf Spenden und ehrenamtliche Mitarbeit angewiesen sind. Auch die Hallesche Tafel würde sich über Ihre Unterstützung freuen!

Öffnungszeiten

Montag9 – 11:30 Uhr und 12:00 – 14:30 Uhr
(alle drei Wochen bis 17:00 Uhr)
Dienstag9 – 11:30 Uhr und 12:00 – 14:30 Uhr
Mittwoch9 – 11:30 Uhr und 12:00 – 14:30 Uhr
Donnerstag9 – 11:30 Uhr und 12:00 – 14:30 Uhr
Freitag9 – 11:30 Uhr

Adresse

Tangermünder Str. 14,
06124 Halle (Saale)
tafel@stadtmission-halle.de,
0345/2056996

Für Presseanfragen bitte an das Sekretariat des Vorstandes wenden unter 0345/2178118 oder info@stadtmission-halle.de

Hallesche Tafel / Tangermünder Straße 14